Pfarrei Hildegundis von Meer

Meerbusch

Maßgaben zur Feier von Gottesdiensten in der Corona-Krise

Kirchen-Update (c) Birgit Hellmanns
Kirchen-Update
Di 5. Mai 2020
KV und GdG-Rat

Die Pfarrei Hildegundis von Meer hat zunächst Festlegungen und Regeln getroffen, die wir gegebenenfalls mit den dann vorliegenden Erfahrungen aktualisieren, überdenken oder auch revidieren werden. 

Unter Berücksichtigung der geforderten Abstandsregeln von 1,5-2,0 Meter und den daraus resultierenden Gegebenheiten wie deutlich weniger zur Verfügung stehende Plätze ist es nötig, dass Sie sich, wenn Sie einen Gottesdienst besuchen möchten, von Montags bis Freitags zwischen 9 und 12 Uhr im Pfarrbüro unter der Telefonnummer 02159/2250 anmelden, wobei Sie Name, Adresse und Ihre Telefonnummer hinterlassen müssen. Das ist notwendig, damit Infektionsketten rasch und vollständig nachvollzogen werden können. Es ist nur eine Anmeldung für den aktuell anstehenden Gottesdienst möglich, jedoch für Sie als Einzelperson oder auch für Ihre Familie oder in Ihrem Haushalt lebende Personen. Nur mit einer solchen vorherigen Anmeldung ist eine Teilnahme am Gottesdienst auch möglich. Es wird Ihnen ein Sitzplatz/ Sitzplätze zugewiesen, am besten halten Sie Stift und Papier bereit, um sich diesen bereits zu notieren. 

Die Eingänge und auch der Kirchenraum selbst werden mit Platz- und Wegmarkierungen versehen, es wird einen Ordnerdienst geben, der Ihnen behilflich sein wird. Es wird ein kontrollierter Einlass und ein kontrolliertes Verlassen des Kirchengebäudes notwendig sein. 

Der Kirchenraum kann nur von Menschen betreten werden, die gesund sind und keinerlei Symptome einer möglichen Covid-19-oder anderen ansteckenden Erkrankung aufweisen.

Die Hygieneregeln schreiben vor, dass Sie auch während des Gottesdienstes einen Mund-Nase-Schutz tragen müssen. 

Die Hände sind am Eingang der Kirche von allen Besuchern zu desinfizieren.
Dazu stehen  Handdesinfektionsspender bereit.

Auf jegliche Körperkontakte, Gesang und das Berühren des eigenen Gesichtes sollte verzichtet werden. Die Leih-Gesangbücher “Gotteslob” der Kirche wurden entfernt.

Um Flächenkontakte zu vermeiden, werden keine Kollektenkörbe weitergereicht sondern diese stehen am Ausgang bereit. Auch draußen auf dem Kirchplatz gilt das länderspezifische Abstandsgebot und Kontaktverbot.

Die hier dargestellten Regelungen sind bis auf weiteres allgemeiner Art und unabhängig vom Gottesdienstort. 

Der Kirchenvorstand                          Der GdG-Rat