Pfarrei Hildegundis von Meer

Meerbusch

Kleingeld-Aktion 2019

Kleingeldaktion (c) Pfarrei Hildegundis von Meer
Kleingeldaktion
Samstag, 29. Juni 2019 17:30 - 18:15
Kirche St. Franziskus Meerbusch-Strümp
An St. Franziskus
40670 Meerbusch

Unsere „Kleingeld“-Aktion 2019
für die Schulen von Sr. Alma in Kibiribiri / Uganda
am Samstag, dem 29. Juni, nach der Vorabendmesse in St. Franziskus.

Es ist nun schon die 29. Jahressammlung, die vom Eine-Welt-Kreis in St. Franziskus ausgeht. Die bisherigen Aktionen haben mit Ihrer Hilfe so viel Gutes bewirkt: zuerst in Kamerun, seit 1994 in Uganda. Es waren kleine und große Gaben, die Sie wegen der geschilderten Situationen und auch aus verschiedenen Anlässen -z. B. Geldgeschenke zu besonderen Festen oder Spenden statt Grabschmuck oder Anteil aus der Rente- den Menschen und den Projekten zukommen ließen. Vielen Dank für diese Unterstützung in all den Jahren!

Mit 11 Straßenkindern begann die Initiative von Sr. Alma aus dem Orden der „Little Sisters of St. Francis“ und hat sich bis heute zu einer großen Grundschule mit 400 Kindern (einschl. Kindergarten) und einer weiterführenden Berufsbildenden Schule mit 165 Jugendlichen entwickelt. Die Straßenkinder sind natürlich jetzt in der Minderzahl; die anderen Schüler stammen von armen Familien aus der Umgebung, die auch nicht immer das gering-gehaltene Schulgeld bezahlen können. So beschreibt schon der offizielle Schulname freimütig die Situation: „St. Francis Schools for the Needy“. Die NGO-Einrichtung ist auf Hilfe angewiesen!

Schwester Alma bedankt sich in ihrer Mail vom 12.05.2019 zuerst herzlich für die moralische, spirituelle und finanzielle Unterstützung, die sie durch unseren regelmäßigen Kontakt und unsere Geldsendungen erfährt und sie wünscht uns dafür Gottes Segen. Sie schreibt weiter: „Insbesondere danken wir für die Spende vom 15. April, die wir für die Lehrergehälter der Monate März und des halben Aprils sofort einsetzen mussten. Am 1. Mai endete der Term; in den Ferien erhalten die Lehrer kein Gehalt, nur wenige Personen, wie Sicherheitskräfte, zwei Sozialarbeiter und ein Koch, die sich um die internen Schüler kümmern, müssen in diesem Zeitraum bezahlt werden.

Wir möchten Sie um Hilfe bitten: Wir schulden den Lehrern noch das halbe Aprilgehalt und haben auch für den 2. Term Juni-Juli-August keine Deckung der Gehälter. Wir bemühen uns selber sehr, Sicherheiten für die Bezahlung der Lehrer zu finden: zusätzlich zu den Einnahmen aus der Geflügelhaltung möchten wir Geld durch ein neu gestartetes Milchvieh-Projekt erzielen. Aber es fehlt einfach eine Menge.

Monatlich zahlen wir für die Lehrergehälter insgesamt 6.200 000 UGX = 1 462 Euro, ausgenommen ist der Schulleiter, der Seminarist Fred Kafumbe, der als Freiwilliger nun für drei Jahre beide Schulen führt. Jede Beteiligung an diesen Kosten wird herzlich begrüßt.“

Wir bitten Sie, liebe Gemeindemitglieder, das Anliegen mit Ihrer Spende, klein oder groß, zu unterstützen - die Bezeichnung „Kleingeld“-Aktion muss nicht allzu wörtlich genommen werden. Sie können Ihr Geld am Aktionstag, 29. Juni, in die Sammeldosen geben oder in das Glas am Haupteingang der Kirche einwerfen oder auch auf das Konto der “Pfarrei Hildegundis von Meer, Volksbank Meerbusch-Strümp, IBAN: DE30 3706 9164 7300 3770 38, Stichwort: Sr. Alma“ einzahlen. Auf Wunsch stellt Ihnen das Pfarrbüro eine Spendenbescheinigung aus.

Herzlichen Dank im Voraus!

 

Für den Eine-Welt-Kreis:
Maria Hoffmann