Gemeinde St. Franziskus von Assisi, Meerbusch-Strümp

in der Pfarrei Hildegundis von Meer

 

Wo und wie können wir dem Auferstandenen begegnen?

Ermutigung-13-Hl-Messe (c) Anna Bauer
Ermutigung-13-Hl-Messe
Mo 13. Apr 2020
Thomas Blömer
Im Osterevangelium finden wir einen Hinweis: „Siehe, er geht euch voraus nach Galiläa”, spricht der Engel zu den Frauen. „Dort werdet ihr ihn sehen.” (Matth. 28,7)
Der Herr erwartet die Jüngerinnen und Jünger nicht in Jerusalem, nicht in der Hauptstadt – mit ihren vollen Geschäften, den schicken Restaurants und dem prachtvollen Tempel.
Er geht ihnen (und uns) voraus – weg vom Trubel, weg vom Lärm und von der Hektik der Großstadt; er geht in die Provinz, nach Galiläa, dorthin, wo alles begann.
Wo der Sohn des Zimmermanns damit anfing, den einfachen Leuten vom Reich Gottes zu erzählen. Wo man, so berichtet es der Evangelist, die Kranken, Besessenen, Mondsüchtigen und Gelähmten zu ihm brachte: „Und er heilte sie.” (Matth. 4,24)
Wenn wir uns miteinander auf den Weg machen, nach Galiläa, zu den Wurzeln unseres Glaubens, dann kann er auch uns heilen – an Leib und Seele.
Thomas Blömer