Pfarrei Hildegundis von Meer

Meerbusch

Stephanus-Chor

Logo - Stephanus-Chor (c) Stephanus-Chor

Im Jahr 1912 beginnt die Geschichte des heutigen Stephanus-Chores. Im Katholischen Kirchenblatt für die Pfarrgemeinde St. Stephan, Lank rief Dechant Robert Gonella zur Neubildung eines Kirchenchores auf. Es meldeten sich 35 Sänger, die sich von da an jeden Freitag zur Probe einfanden. 
Der nun etwa 60 Sängerinnen und Sänger starke Chor hat über das Jahr verteilt ca. 15 Auftritte (Messgestaltung, Konzerte, Feiern). Das Repertoire umfasst lateinische und deutsche Messen aller großen Komponisten, Motetten, geistliche Chorwerke und mehrstimmige Kirchenlieder, aber auch etwa 90 weltliche Lieder. 
Seit 1985 pflegt der Stephanus-Chor eine Freundschaft zum französischen Chor „L‘Echo des Vagues“ in Fouesnant (Bretagne, F) und zur Fanfare St. Paulus in Maria Hoop (NL). Im Jahr 2001 wurde ein weitere internationale Verbindung zum Dreifaltigkeits-Chor in Pskov (Russland) aufgebaut. 

Zum aktiven Chorleben gehören auch gesellige Beisammensein außerhalb der Chorproben, zu denen auch die Familienangehörigen herzlich willkommen sind. So gehören z.B. das traditionelle Eieressen und das Cäcilienfest zum regelmäßigen Jahresprogramm. Beliebt sind auch die Chorreisen, die die Sängerschar z.B. schon nach Rom, Wien, Dresden, Prag und Breslau führten.

Zu Beginn des Jahres 2019 sang der Stephanus-Chor am Sebastianus-Tag in der Heiligen Messe. Im Frühjahr folgten dann die Mitgestaltungen der Messen in der Osternacht und am Ostermontag.

Aktuell bereiten sich die Sängerinnen und Sänger auf die musikalische Gestaltung der Messen an Fronleichnam und am Schützenfest-Sonntag vor.

Nach den Sommerferien werden die Proben für das Adventkonzert und die Weihnachtstage aufgenommen. Für den zweiten Weihnachtstag studiert der Stephanus-Chor die Messe in C-Dur von Anton Bruckner ein.

Der Chor

Ausflug Stephanus-Chor 2015 (c) 2015 K. Trautmann

kann auf große Aufführungen in den letzten Jahren zurückblicken.
Zu erwähnen sind hier:   

Das Oratorium „Die Schöpfung“ von Joseph Haydn,  
Requiem d-Moll von W. A. Mozart,  
Oratorio de Noel von Camille Saint Saens,  
Krönungsmesse -Messe in C-Dur- von W.A. Mozart,  
Pastoralmesse F-Dur von Anton Diabelli, 
"Lobgesang", Sinfonie Nr. 2 von Felix Mendelssohn-Bartholdy und andere. 

Zu den Hochfesten des Kirchenjahres werden in der Regel zwei Orchester-Messen aufgeführt.   

Die Proben finden donnerstags in der Zeit von 19.30 - 21.00 Uhr im Pfarrzentrum St. Stephanus statt. 

Wer hat Lust mit uns zu singen?  

Wir freuen uns auf Sie!

Michaela Trautmann, 1. Vorsitzende