Pfarrei Hildegundis von Meer

Meerbusch

Sternsinger-Aktion 2024

Dankeschön allen Spendern, Helfern und allen Sternsingern

Logo - Sternsinger - Kreuzwort (c) Kindermissionswerk
Datum:
Fr. 2. Feb. 2024
Von:
Klaus Trautmann

Die Sternsingeraktion 2024 in Hildegundis von Meer ist beendet und es ist Zeit, sich zu bedanken:

DANKE allen Spendern, die Sie den Königsgruppen so freundlich begegnet sind und die Sammeldosen gut gefüllt haben für die Projekte des Kindermissionswerkes in Amazonien und weltweit.

DANKE allen Helfern und Eltern, die Sie tatkräftig die Sternsingeraktion vorbereitet und unterstützt haben. Danke für das Engagement, die Fürsorge für die Könige und die Zeit, die Sie geschenkt haben.

UND EIN BESONDERES DANKE an Euch Könige, die Ihr auch bei kaltem und regnerischem Wetter von Haus zu Haus gezogen seid oder an einem Stand die Menschen empfangen und den Segen weitergegeben habt, zusammen mit einem Lied oder einem Spruch. Euer Einsatz war toll und Ihr habt den Menschen eine große Freude gemacht – und viel Gutes kann durch die von Euch gesammelten Spenden bewirkt werden.

Für alle Sternsinger-Begleiter
Elisabeth Hoffmann

 

Sternsingen in Ossum-Bösinghoven

Am Sonntag, den 14.Januar, zogen über 40 Könige und Königinnen durch die Gemeinde. Ein Reporter, der Vertretern des Regenwaldes wichtige Informationen entlockte, hatte die Kinder über die Nöte der Amazonas-Region ins Bild gesetzt. Mit Gottesdienst und Trompetenklang ausgesandt gingen die hohen Herrschaften von Haus zu Haus, sangen und brachten den Segen Gottes in Wohnungen und Häuser.

Ihr Einsatz für Regenwald und die dort lebenden Kinder hat sich gelohnt: 3333,33 € !!! Eine großartige Summe für diesen relativ kleinen Meerbuscher Stadtteil. Auch der Gemeinderat, von vielen unterstützt, war in vollem Einsatz. Schon das Werben um die vielen Sternsinger war ein zeitaufwendiges Unternehmen. Die Einteilung der Gruppen musste ausgearbeitet - die Kirche in einen Regenwald verwandelt werden. Um den Kindern und ihren treuen Begleitern das Engagement zu erleichtern, gab es schon am Samstag nach dem Film  über das Leben im Amazonas-Gebiet frisch gebackene Waffeln.

Am Sonntag erwartete eine leckere heiße Suppe und Wiener-Würstchen die  verfrorenen Sternsinger.  Trotz der Kälte kamen die Majestäten höchst zufrieden von ihrer Sammel- und Segenstour zurück. Die Ossum-Bösinghovener Haushalte hatten sie mit Freude und großzügigen Gaben erwartet. Herzlichen Dank allen Spendern, Helfern und vor allem den Sternsingern.

Michaela Heereman